table[width="1000"]{ width: 1200px!important; } table[width="526"],td.edit_bg_middle,td.cont div{ width: 100%!important;} }
   
  Der BLICK zurück
  MS WIDUKIND
 
"

Als Leichtmatrose führte mich mein Weg zur Sietas-Werft in Neuenfelde. Dort erwartete mich der Containerschiffneubau M/S WIDUKIND der Reederei Dietrich Tamke. Es war ein 999 BRT.grosses modernes Frachtschiff das mit zwei Bordkränen auch als „normales“ Schiff  hätte fahren können. Aber es sollte in Charter für die UBC  im Containertransport zwischen Finnland und England eingesetzt werden. Also wurde das Ladegeschirr auf der Werft deponiert. Ich machte die restliche Werftzeit mit und konnte mich so mit Schiff und Mannschaft vertraut machen. Das war schon ein anderes Kaliber für mich. Hydraulische Lukendeckel die mit zwei Hebel geöffnet u. geschlossen werden konnten. Alles elektrisch an Bord, Warm und Kaltwasser aus der Dusche. Radar, Funkpeiler,  Echolot und  Ankerspill der auf Knopfdruck das machte was ich wollte kannte ich auf meinem alten „ERICH“ nicht. Ich war happy. Nach der Probefahrt ging es noch kurz zum Altonaer Fischmarkt um Schiff seeklar zu machen und Gäste der Probefahrt an Land zu lassen. Dann hieß der Kurs England und wir gingen Elbabwärts . Auf der Nordsee die erste Bewährungsprobe für Schiff und Mannschaft mit dem leeren Schiff. Es gab so richtig ein auf die Mütze. Aber unser „Alter“ hatte alles unter Kontrolle und wir liefen  pünktlich in der Schleuse von Tilbury ein. Um in den Hafen einzulaufen, mussten wir kurz nach Schleusenausfahrt, den Anker fallen lassen, damit  wir über Kopf das Achterschiff  mit eindrehen lassen konnten. Das wurde schon zum Ritual und nur einmal haben wir es nicht schnell genug geschafft und es hat etwas gerumpelt, aber alles klar gegangen. Container laden  und ab nach Finnland. NOKanal oder Skagen rum, das entschied die Schiffsleitung nach belieben. Vollbepackt mit bunte grosse „Kisten“ lief die WIDUKIND in die nördliche Ostsee durch dickes Eis in den finnischen Meerbusen Richtung Helsinki um dort ihre erste Reise (Jungfernreise) zu beenden. Diese Reisen machte ich fast ein Jahr lang mit und es gab eine menge zu erleben ,denn jede Reise war anders. Leider verstarb in dem  Jahr auch mein alter Kapitän mit dem ich als Moses und Jungmann auf dem ERICH gefahren bin. Das Schiff gab es nicht mehr und so wollte er auch nicht mehr,das war mein Eindruck. Mein neuer Käpt`n war so freundlich und hat es möglich gemacht, das ich an der Beisetzng meines Kapitäns W. Fahje  teilnehmen konnte. Ich blieb dann auch 2 Wochen an Land, weil ich mich für die Matrosenprüfung vorbereiten wollte. Ich sollte die WIDUKIND später als Matrose noch mal einige Reisen begleiten. Da ging es auch mal in das Mittelmeer bis nach Barcelona rauf. Auf dieser Reise hatten alle eine Menge Spaß. Kapitän u. Reeder D.Tamke, den ich kürzlich nach 34 Jahren wieder traf, konnte sich auch gleich wieder an diese Tour erinnern. Ja, schade das man alt wird.  Ich habe viele nette, verrückte aber auch Kauze kennen gelernt, und mit jedem ist und musste man auskommen. Denn ein Schiff ist eine Insel und nur im Hafen sollte man aussteigen 

ein Bild

M/S WIDUKIND 

Lebenslauf::

 WIDUKIND    DGMW-HO2585-V2FP

Werft: J.J. Sietas Schiffswerft, Hamburg

Bau Nr.: 639
Imo Nr. :7029201

Stapellauf: 5.7.1970

Übergabe: 7.11.1970

Länge lt Reg.: 84,20 m 

Breite: 13,83 m

Tiefg: 5,27 m 

BRT: 999  

NRT: 738  

tdw: 2510  

Besatzung: 12  

Passagiere:  

Antrieb:  1 Mot. 4Te 6x450/550

Hersteller: Atlas MAK Masch. Bau GmbH‑Werk MAK, Kiel

PSe: 2400 

Kn.: 15 

 

Dietrich Tamke KG MS "Widukind" (Peter Döhle), Hamburg.

1973 (Peter Döhle Schiffahrts KG).

1976 (Dietr. Tamke KG).

1981 Neuer Name: ZIM CONSTANTZA .

1982 (Transeste Schiffahrts GmbH).

8.12.1982 Neuer Name: WIDUKIND.

14.11.1983 Neuer Name: TAURUS. “ MS „Taurus“ Schiffahrts KG Van Eck & Co. (Norbal Schiffahrts Kontor Lange & Lühr), Hamburg (PAN).

18.10.1984 Neuer Name: NATTCO CARRARA .

14.6.1985 Neuer Name. TRAVERWAY EXPRESS.  

19.11.1987 (Antigua).

5.12.1989 Neuer Name: TAURUS II.

14.10.1990 Neuer Name: QUED ZIZ.

28.10.1992 Neuer Name: SEINEHAVEN.

1994 (Norbal Schiffahrts Kontor GmbH).

1996 (Norbal Schiffahrts Kontor Lange & Lühr).

Juni 1997 Orno Cargo Ship Co. Ltd. (Granstroem Identek Rederi AB), St. John’s (Antigua).

 bis 2008 als              : VIOLA III

5.2.2009 Neuer Name : FRIENDSHIP
in Service für
FAROS SHIPPING CO SA           Lebanon

Herzlichen Dank an Christian Biedekarken ,der so nett war mir beim Lebenslauf der WIDUKIND behilflich zu sein.Leider ist er am 4.10.2009 auf seine letzte Reise gegangen.
R.i.P. Christian

http://www.biedekarken.de/

 

 
 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
Bitte respektiert die Copyrechte. Ich selber habe auch einige Fotos,wo ich die Copyrechte nicht ermitteln konnte. Aber diese Seiten rufen schöne Erinnerungen zurück und wer möchte ,soll daran teil haben. Ich persönlich beanspruche kein Copyright für meine Aufnahmen ,würde mich aber über einen kleinen Verweis freuen. Tschüß von Jochen